23.02.2017 Stephanie Kunert Keine Kommentare ↓

Transportaufkommen nimmt weiter zu

Das Transportaufkommen in Deutschland wächst immer weiter. War 2015 bereits ein Rekordjahr, knackt 2016 die Marke noch einmal. Nie gab es so viel Güterverkehr. Und das vor allem auf der Straße. Dies bestätigen die aktuellen Zahlen vom Statistischen Bundesamt und vom Bundesamt für Güterverkehr. Der Toll Collect-Blog fasst zusammen.

Größeres Transportaufkommen – auf der Straße und in der Luft

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 4,6 Milliarden Tonnen Güter transportiert. Das sind noch einmal 1,1 Prozent mehr als 2015. Dies bestätigt das Statistische Bundesamt. Das deutsche Straßennetz war dabei mit dem Großteil des Transportaufkommens belastet. Nach einer Schätzung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur waren das im vergangenen Jahr 3,6 Milliarden Tonnen Güter. Das sind 1,5 Prozent mehr als im Jahr 2015. Die Lkw gewannen deshalb Anteile im Güterverkehr hinzu, weil weniger Gütertransport auf Schienen und in der Binnenschifffahrt erfolgte. Das stärkste Wachstum aller Verkehrszweige wies die Luftfracht mit einem Plus von 3,3 Prozent auf. Allerdings werden in Flugzeugen mit insgesamt 4,5 Millionen Tonnen nur 0,1 Prozent des gesamten Transportaufkommens befördert.

Fahrleistungen auf mautpflichtigen Strecken weiter gestiegen

2016 haben mautpflichtige Lkw rund 32,5 Milliarden Kilometer auf den gebührenpflichtigen Autobahnen und Bundesstraßen zurückgelegt. Und somit 9,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Das geht aus der Mautstatistik 2016 des Bundesamtes für Güterverkehr hervor.  Dass die Fahrleistung weiter zugenommen hat, liegt vor allem an der Änderung der Tonnagegrenze.  Seit 2015 sind Lkw bereits ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht mautpflichtig. Außerdem wurde im selben Jahr das mautpflichtige Streckennetz um mehr als tausend Kilometer Bundesstraßen erweitert. Daher ist der Vergleich der beiden Jahre 2015 und 2016 eher verzerrt. Schaut man sich allerdings die jeweils letzten Quartale an, ist der Vergleich schon realistischer. Demnach ist gegenüber dem vierten Quartal 2015 eine um 2,7 Prozent höhere Fahrleistung zu verzeichnen. Diese sei laut der Mautstatistik weitgehend konjunkturbedingt, da in beiden Quartalen die Wetterbedingungen ähnlich und daher ohne Einflüsse waren.

Transportaufkommen in Deutschland steigt.

Transportaufkommen in Deutschland steigt. Die Fahrleistung im Jahresvergleich, Quelle: https://www.bag.bund.de

Und es lässt sich weiterhin festhalten: Die Lkw auf deutschen Straßen sind 2016 noch einmal sauberer geworden. Die Fahrleistungen der mautpflichtigen Fahrzeuge in der umweltfreundlichsten Schadstoffklasse 6 ist um 66,6 Prozent von 9,04 Milliarden Mautkilometer auf 15,05 Milliarden Mautkilometer gestiegen. Inzwischen haben fast die Hälfte aller Lkw die Schadstoffklasse Euro 6. Nur noch 6,5 Prozent der Fahrzeuge fahren mit den Schadstoffklassen Euro 1 bis 4.

Marktanteil der deutschen Lkw sinkt weiter

Zum Anstieg der Mautkilometer trugen ausländische Lkw mit 11,3 Prozent stärker bei als deutsche Lkw mit 7,8 Prozent. 59 Prozent der 32,5 Milliarden Mautkilometer, die 2016 auf deutschen Bundesfernstraßen gefahren wurden, entfielen auf deutsche Fahrzeuge. Auf den Plätzen zwei und drei folgen polnische mit fast 15 Prozent und tschechische Lkw mit vier Prozent.

Die Fahrleistungen litauischer Lkw sind 2016 am stärksten gestiegen, nämlich um 20,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Knapp dahinter folgen Fahrzeuge aus Rumänien und Polen mit jeweils einem Plus von 20,4 Prozent und 18,7 Prozent. Mit großem Abstand sind Lkw aus Polen in Deutschland am häufigsten unterwegs (4,79 Milliarden Mautkilometer). Dahinter folgen tschechische (1,37 Milliarden Mautkilometer) sowie rumänische Fahrzeuge (1,03 Milliarden Mautkilometer). Deutsche Lkw haben insgesamt 19, 2 Milliarden Kilometer auf dem mautpflichtigen Streckennetz zurückgelegt.

Fahrleistungen Mautkilometer

Fahrleistungen der zehn leistungsstärksten Zulassungsstaaten 2016, Quelle: https://www.bag.bund.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*