03.01.2017 Stephanie Kunert Keine Kommentare ↓

Best BKF 2017: Der Wettbewerb geht in seine vierte Runde

Auf in die vierte Runde! Der Wissenswettbewerb Best BKF der Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ ist gestartet. Unter dem Motto „Auf der Überholspur zum Titel“ können deutschlandweit alle Auszubildenden zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr mitmachen. Hohe Geldpreise warten auf die drei Besten.

Um daran zu kommen, müssen allerdings erst einmal insgesamt 40 Fragen rund um die Ausbildung zum Berufskraftfahrer beantwortet werden. Die Fragen werden in den kommenden vier Ausgaben der Zeitschrift Trucker veröffentlicht – in jedem Monat zehn. Bis Anfang Mai ist dann Zeit, die letzten Fragen zu beantworten. Dann heißt es: Abgabe. Und das Warten auf die Ergebnisse beginnt.

statement-kirchmann zu Best BKF

Unsere drei Best BKF 2016 haben diesen Weg im vergangenen Jahr auch bestritten: Alex Arendt, Joseph Töwes und Dewayne Pettinato haben dabei herausragende Ergebnisse erzielt. Alex und Joseph hatten sogar beide – erstmals in dem Wettbewerb – alle Fragen richtig beantwortet und somit die volle Punktzahl von 300 erreicht. Durch eine Stichfrage kam es dann zum Ergebnis.

So funktioniert der Wettbewerb

Denn so sind die Regeln: Mitmachen dürfen alle Azubis zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr mit gültigem Ausbildungsnachweis für das Jahr 2017. Sie müssen auf www.best-bkf.de ein Profil anlegen. Dort sind übrigens auch die vier Fragebögen noch einmal veröffentlicht. Einmal angemeldet, lässt sich jeder Fragebogen online bearbeiten, zwischenspeichern und zur gewünschten Zeit abschicken. Weitere Tipps rund um den Wettbewerb stehen online zu Verfügung.

Tolle Preise für Best BKF-Gewinner

Alex Arendt hat den Wettbewerb 2016 schließlich gewonnen und konnte damit 3000 Euro sein Eigen nennen. Joseph Töwes bekam für den zweiten Platz 2000 Euro und Dewayne Pettinato ging nach der Siegerehrung mit 1000 Euro nach Hause. Die Siegerehrung fand im Übrigen in Berlin statt – sozusagen direkt bei der Schirmherrin. statement-baerDas ist Dorothee Bär, die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Sie überreichte die Schecks und die Glückwünsche an die Jungs im Bundesverkehrsministerium in der Invalidenstraße. Neben den Geldpreisen gibt es für die drei Gewinner ein weiteres Schmankerl: eine Einladung von Toll Collect auf den Truck Grand Prix 2017 am ersten Wochenende im Juli.

Lob für den Berufskraftfahrer

Dorothee Bär hielt auf der Preisverleihung 2016 ein brennendes Plädoyer für den Beruf des Lkw-Fahrers. Sie betonte, dass jeder, der als Berufskraftfahrer arbeitet und jeder, der den Job gerade erlernt, mit neuen Herausforderungen konfrontiert ist. In Zeiten der Digitalisierung wird den Fahrern mehr abverlangt als früher. Lebenslanges Lernen ist für sie das Stichwort. „Immer am Ball bleiben“, solle das Motto lauten.

Frauen ans Lenkrad und aufs Siegertreppchen

Und wenn Dorothee Bär von Berufskraftfahrern spricht, meint sie explizit nicht nur die männlichen Vertreter des Berufes. Frauen ans Lkw-Steuer ist die Devise. Und dieser Meinung ist nicht nur die Staatssekretärin. Das zeigt auch der Beitrag auf dem Toll Collect-Blog. In Zeiten von Assistenzsystemen und Digitalisierung des Jobs wird er gleichzeitig immer attraktiver auch für weibliche Fahrer. Vielleicht schafft es ja im vierten Jahr des Wettbewerbs auch eine junge Berufskraftfahrerin aufs Treppchen des Best BKF-Wettbewerbs.

Welche Herausforderungen aktuell im Beruf auf alle angehenden und altgedienten Kraftfahrer warten, zeigt auch unser Film: https://www.youtube.com/watch?v=RTZ848eG3E0

Was ist „Hallo, Zukunft“?

Der Azubi-Wettbewerb Best BKF ist das Kernstück der Kooperation zwischen Toll Collect und der Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ des Verlags Heinrich Vogel und seinen Zeitschriften VerkehrsRundschau, TRUCKER, BUSFahrer.

statement-geissler-schmidt

Die Toll Collect GmbH unterstützt seit Juli 2013 als Mitinitiator die Logistikbranche aktiv bei der Ansprache junger Menschen, um mehr Auszubildende zum Berufskraftfahrer zu gewinnen. Damit engagieren sich der Verlag Heinrich Vogel und Toll Collect bei der Bewältigung einer der größten Herausforderungen in der Logistikbranche: der Gewinnung von qualifizierten Berufseinsteigern. Nach Ermittlungen von Experten fehlen in den nächsten zehn Jahren rund 150.000 Berufskraftfahrer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*