Truck Grand Prix
27.06.2017 Stephanie Kunert Keine Kommentare ↓

Auf dem Weg zum Truck Grand Prix

Der Truck Grand Prix auf dem Nürburgring ist eine legendäre Rennveranstaltung in der Eifel. Toll Collect ist auch in diesem Jahr dabei und nimmt wieder den Fahrernachwuchs, die drei Gewinner des Wissenswettbewerbes Best BKF, mit. 

Toll Collect reist in diesem Jahr mit einer besonderen Mission an den Nürburgring. In genau einem Jahr startet die Erhebung der Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen. Der Mautbetreiber hat daher viele Informationen im Gepäck, um die Fahrer und die Speditionen vor Ort damit zu versorgen. Wer also Fragen hat, kann jederzeit am Toll Collect-Stand vorbei kommen. Dieser befindet sich wie gewohnt im Fahrerlager, direkt neben dem Iveco-Stand.

MaB-Magazin geht in die zweite Runde

Wer es nicht zum Truck Grand Prix schafft, der ist bei Toll Collect genau richtig. Wir berichten über das gesamte Wochenende. Zum einen hier auf dem Blog – am Samstag und am Sonntag zeigen wir in einem Live-Blog Bilder und Videos vom Truck Grand Prix. Auf unserem Facebook-Kanal halten wir Euch auch auf dem Laufenden. Unter anderem mit einer Live-Sendung am Sonntagabend. Dann berichten wir in der zweiten Ausgabe des MaB-Magazins, welche Veränderungen die Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen mit sich bringt.

Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen

Thema auf dem Truck Grand Prix: Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen

Lkw-Maut auf Bundesstraßen – ab 1. Juli 2018 auf allen Bundestraßen

Die Mauterhebung wird von einer dezentralen auf eine zentrale Datenverarbeitung umgestellt. Das erfolgt ab Ende 2017 schrittweise für alle On-Board-Units automatisch. Die Speditionen und Fahrer müssen dafür nichts tun und Werkstattaufenthalte sind nicht erforderlich. Ist die Umstellung erfolgt, ändert sich auch die Anzeige auf der OBU.

Die manuelle Einbuchung entwickelt sich weiter und wird mobil. Ab dem Frühjahr 2018 können sich die Fahrer die Toll Collect-App runterladen und Strecken buchen. Interneteinbuchung und Mautstellen-Terminals bleiben erhalten.

Wird die Lkw-Maut ab dem 1. Juli 2018 auf allen Bundesstraßen erhoben, muss dort auch überprüft werden, ob die Gebühr korrekt bezahlt wurde. Dafür sind dann unter anderem rund 600 Kontrollsäulen zuständig. Ausgestattet mit moderner Sensortechnik ergänzen die Kontrollsäulen die mobilen Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr.

Fahrernachwuchs schnuppert Rennluft

Am 22. Mai 2017 haben Toll Collect und die Nachwuchsinitiative „Hallo, Zukunft!“ die Gewinner des diesjährigen Wissenswettbewerbs Best BKF in München gekürt. Die Schirmherrin der Nachwuchsinitiative ist Dorothee Bär,  Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Sie betonte auch bei der Preisverleihung noch einmal, wie wichtig es ist, den Fahrernachwuchs zu fördern.

„Wir können nicht immer nur darüber reden, dass uns Berufskraftfahrer fehlen. Wir müssen alles in die Waagschale werfen, um neue Berufskraftfahrer auszubilden. Dieser Wettbewerb hat Strahlkraft und ist Werbung für dieses Berufsbild“, sagte Dorothee Bär. „Es ist wichtig, dass wir in Deutschland nicht nur Topmodels und Superstars suchen, deren Nachhaltigkeit begrenzt ist, sondern dass unsere Berufskraftfahrer dieselbe Aufmerksamkeit verdienen“, so die CSU-Politikerin weiter.

Neben den Geldpreisen bekommen die drei Gewinner auch immer eine Einladung von Toll Collect zum Truck Grand Prix. 2018 heißen die Gewinner Jannick Kunze, Timo Lessig und Gatis Upitis. Sie sind ab dem Freitag mit dabei in der Eifel.

Die Gewinner des diesjährigen Best BKF-Wettbewerbs sind Jannick Kunze, Timo Lessig und Gatis Upitis (v.l.)

Große Erwartungen an den Truck Grand Prix

Wir hatten die Gelegenheit mit dem Sieger des Wettbewerbes Jannick Kunze zu sprechen.

Jannick, worauf freust Du Dich besonders?

„Ich freu mich schon sehr auf den gesamten Truck Grand Prix. Für mich ist es das erste mal, dass ich an solch einer Motorsport-Veranstaltung teilnehmen darf. Ich erwarte viel PS, neue Erlebnisse, nette Leute, ein gutes Team und ganz viel Spaß.“

Ermöglicht hat Dir dieses Erlebnis ja Dein Sieg beim Wettbewerb Best BKF. Was denkst Du über den Wettbewerb? Würdest Du ihn weiterempfehlen?

„Der Wettbewerb Best-BKF bedeutet mir jetzt viel mehr als vorher. Ich habe mich durch die Fragen mit meinem Beruf weiter identifiziert. Das spornt mich weiter an, am Ball zu bleiben und mehr über den Beruf (auch außerhalb der Ausbildung) zu erfahren und zu lernen. Klar würde ich den Wettbewerb weiterempfehlen, denn man lernt in solch einer kurzen Zeit sehr viel über den Beruf des BKF. Dieses Wissen kommt einem später in der Praxis zu Gute.“

Warum hast Du Dich entschieden, eine Ausbildung zum BKF zu machen?

„In die Ausbildung bin ich durch Zufall gerutscht.Mein jetziger Chef bot mir eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer an. Ich habe ein Praktikum vorab absolviert und war begeistert. Es zählen ja nicht alleine die neun Stunden Fahrzeit, es geht um das drum herum. Alleine was hinter dem Begriff „Logistik“ steht. Wer einmal hinter die Kulissen schaut, denkt sicher anders über den Berufskraftfahrer und die logistische Meisterleistung der Speditionen. Man stelle sich nur die Frage: Wie kommt es denn, dass mein Lieblingsprodukt immer greifbar im Supermarkt ist?“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*